wildways
Vertragsbedingungen
1) Allgemeines
Dieser Vertag befindet sich in Übereinstimmung mit der kenianischen Gesetzgebung.
Vertragspartner werden jeweils:
a) Wildways Ltd., in Kenia eingetragene Firma No. C88781 mit eingetragenem Sitz in P.O. Box 14843, Nairobi, KENIA, East Africa, für die im folgenden Text die Worte wir / unser / uns verwendet werden und
b) der / die Unterzeichner des Vertrages, für die die Worte Ihr / Ihre / Sie verwendet werden.
Jegliche Änderungen des Vertrages müssen schriftlich vorgenommen werden. Ausgenommen hiervon ist die telefonische Vereinbarung der Verlängerung der Mietdauer. Sollte die Dauer des Vertrages in Übereinstimmung der beiden Vertragspartner verlängert werden, gelten dieselben vertraglichen Bestimmungen auch für die Verlängerungsperiode.

2) Reservierungen und Zahlungsmodalitäten
Um zu buchen, senden Sie bitte das vollständig ausgefüllte Buchungsformular zusammen mit der Bestätigung einer Anzahlung von 25% des zu erwartenden Endpreises. Nach Erhalt derselben werden wir Ihnen eine Buchungsbestätigung und eine Rechnung über den zu erwartenden Endpreis senden. Die Differenz zwischen der von Ihnen bereits geleisteten Anzahlung und dem Rechnungsbetrag ist bis spätestens 8 Wochen vor Reiseantritt fällig. Etwaige zusätzliche Kosten (z.B. nach Verlängerung der Mietdauer) sind nach ihrer Fälligkeit zu begleichen, spätestens bei der Rückgabe des Fahrzeuges.

3) Kaution
Zum Zeitpunkt der Übernahme des Fahrzeuges wird für jedes Fahrzeug, einschließlich Ausrüstung und Ausstattung eine Kaution in Höhe von 1500 € erhoben, die bei unbeschädigter, pünktlicher Rückgabe, d.h. zur vertraglich vereinbarten Zeit, in voller Höhe (ohne Zinsen) rückerstattet wird.

4) Stornierung
Sie können jederzeit vor Reisebeginn vom Vertrag zurücktreten. Stornierungen müssen schriftlich bei uns eingehen. Folgende Gebühren werden von uns erhoben:
Stornierung weniger als 8 Wochen vor dem vereinbarten Reiseantritt – 50% der Anzahlung,
Stornierung weniger als 6 Wochen vor dem vereinbarten Reiseantritt – 100% der Anzahlung,
Stornierung weniger als 4 Wochen vor dem vereinbarten Reiseantritt – 50% des gesamten Rechnungsbetrages,
Stornierung weniger als 1 Woche vor dem vereinbarten Reiseantritt – 100% des gesamten Rechnungsbetrages.
Wenn Sie mehr als 8 Wochen vor dem vereinbarten Reiseantrittsdatum stornieren, werden wir Ihnen bereits geleistete Zahlungen (ohne Zinsen) rückerstatten und nur, uns bis dahin entstandene Kosten berechnen.

5) Reiseversicherung
Jeder Reiseteilnehmer ist verpflichtet, sich selbst adäquat zu versichern. Zumindest eine persönliche Haftpflicht-, Unfall- und Krankenversicherung, sowie eine Versicherung, die die Evakuierung und Rückführung ins Heimatland sichert, müssen Sie abschließen. Eine Kopie der Versicherung ist vor Reiseantritt bei uns zu hinterlegen.

6) Besondere Bedingungen für “Selbst-Fahr-Safaris“
a) Wenn Sie selbst fahren möchten, d.h. nicht in Begleitung einer unserer Fahrer reisen, ist es empfehlenswert, dass Sie Ostafrika (Kenia, Uganda, Tansania) schon zuvor bereist haben und Sie mit den örtlichen Sitten, Gebräuchen und Bedingungen vertraut sind.
b) Wenn Sie selbst fahren möchten, sind Sie verpflichtet, vor Reiseantritt an unserem “Einführungskurs” teilzunehmen. Dieser soll Sie mit den speziellen Bedingungen in Kenia, dem Fahrzeug und Ausrüstungsgegenständen, den Verkehrsbedingungen und Straßenzuständen in Afrika vertraut machen.
c) Nach dem „Einführungskurs“ oder auch zu einem späteren Zeitpunkt, behalten wir uns vor, einzuschätzen, ob wir es im Interesse Ihrer Sicherheit für nötig halten, daß Sie einen unserer Fahrer buchen.

7) Unsere Leistungen, Haftung und Haftungsbeschränkung
a) Im Mietpreis enthalten ist eine Kfz-Haftpflicht- sowie eine Vollkaskoversicherung mit einem Selbstbehalt von 1500 €. Solange Sie den hiermit vereinbarten Vertragsbestimmungen, und den Regeln unserer Vericherung und der kenianischen Gesetzgebung Folge leisten, sind Sie im Schadensfall nur bis zu diesem Betrag haftbar. Sollten Sie dessen zuwiderhandeln und unsere Versicherung deshalb nicht in Kraft treten, sind Sie gesamtschuldnerisch haftbar.
b) Unsere Fahrzeuge werden regelmäßig von fachkundigem Personal gewartet. Sollten Sie dennoch eine Panne haben, erwarten wir von Ihnen, dass Sie sich in dieser Situation selbst helfen, die Panne selbst beheben oder sich vor Ort Rat und Hilfe holen. Reparaturen von mehr als 10.000/= (Kenianischen Schillings) müssen von unserem Büro genehmigt werden. Sollte das alles nicht zum Erfolg führen, werden wir Ihnen Hilfe oder einen Austauschwagen senden.
c) “Selbst-Fahr-Safaris“ sind mit besonderen Risiken verbunden. Deshalb handeln Sie grundsätzlich auf eigene Gefahr und können uns nicht für Schäden, Verluste, Unfälle o.ä. haftbar machen, unabhängig davon, ob unser Tun oder Nichttun dazu geführt oder mit dazu beigetragen hat.
d) Da Sie eine eigene Unfallversicherung haben, verpflichten Sie sich, keine Ansprüche an uns zu stellen, weder durch Sie, Ihre Repräsentanten oder Angehörigen im Zusammenhang mit jeglichem Unfall, Schaden, Verletzung oder Tod, den Sie erleiden, verursacht durch Tun oder Nichttun von uns oder sonst wie.
e) Wir sind nicht haftbar für Leistungen von Fremdfirmen, wie z.B. Campingplätze, Werkstätten, Fremdenführer oder andere Leistungsträger, die von Ihnen während der Reise in Anspruch genommen werden, unabhängig davon, ob diese von uns vermittelt oder empfohlen wurden.
f) Wir sind nicht haftbar für Fehler, Pannen, Unfälle oder Diebstähle unserer Fahrzeuge, noch jeglicher Schäden, die daraus resultieren, oder Kosten, die Ihnen daraus entstehen (z.B. Übernachtungen, Verspätungen oder Kosten für Alternativtransport).
g) Ungewöhnliche oder unvorhersehbare Ereignisse (z.B. Krieg, Naturereignisse, Terroristenanschläge, Unruhen, Diebstahl o.ä.) berechtigen uns, den Vertrag aufzuheben. Sollte Ihre Reise durch besagte Ereignisse erschwert, gefährdet oder beeinträchtigt werden, können wir nicht haftbar gemacht werden.
h) Bei Vertragsverletzungen Ihrerseits behalten wir uns das Recht vor, den Vertrag jederzeit zu kündigen.

8) Ihre Verantwortung
a) Fahrberechtigt sind nur der / die im Vertrag vereinbarten Fahrer. Fahrberechtigte Personen müssen mindestens 25 und dürfen nicht älter als 70 Jahre sein, mindestens schon 5 Jahre im Besitz eines gültigen Führerscheins und innerhalb der vergangenen 5 Jahre nicht wegen Verkehrsdelikten straffällig geworden sein. Der Führerschein des Herkunftslandes oder ein Internationaler Führerschein, sowie der gültige Reisepass sind vor Reiseantritt vorzuweisen und je eine Kopie bei uns zu hinterlegen.
b) Sie verpflichten sich, uns das vollgetankte Fahrzeug, sowie alle Fahrzeugpapiere, Reifen, Werkzeuge, Zubehör, Ausrüstungsgegenstände und Campingausstattung (lt. Checkliste) zur vertraglich vereinbarten Zeit in demselben Zustand wie bei Übernahme zurückzubringen. Für Verluste oder Schäden haften Sie zum Zeitwert.
c) Sie verpflichten sich, das Fahrzeug schonend und fachgerecht zu behandeln, alle für die Benutzung maßgeblichen Vorschriften und technischen Regeln zu beachten und einzuhalten. Darüber hinaus verpflichten Sie sich:
i) jeden Morgen vor Fahrtantritt zu überprüfen, dass sich das Fahrzeug in verkehrs- und betriebssicherem Zustand befindet, insbesondere den Motoröl- und Wasserstand, sowie den Reifendruck des Fahrzeuges zu kontrollieren,
ii) das Fahrzeug nicht mit einer Reifenpanne weiterzufahren,
iii) sobald Sie das Fahrzeug nicht nutzen, es nicht nur ordnungsgemäß abzuschließen, sondern darüber hinaus auch sämtliche Alarmanlagen zu aktivieren und das Fahrzeug nur in sicheren Anlagen, unter der Aufsicht eines Wachmanns / Askaris zu belassen.
d) Es ist untersagt, das Fahrzeug für die folgenden Aktivitäten zu verwenden:
i) zur Begehung von Zoll- und sonstigen Straftaten,
ii) zur Beförderung von Passagieren oder Gütern, gegen Bezahlung oder nicht, außer den im Vertrag vereinbarten,
iii) zum Abschleppen eines anderen Fahrzeuges oder Ziehen eines Anhängers,
iv) zur Teilnahme an motorsportlichen Veranstaltungen und Fahrzeugtests,
v) zur Weitervermietung,
vi) für Fahrten unter Alkohol- oder Drogeneinfluss,
vii) für jegliche Fahrten nach Sonnenuntergang und vor Sonnenaufgang, es sei denn, es liegt eine Not- oder Gefahrensituation vor,
viii) für jegliche Fahrt abweichend von der vereinbarten Route, außer nach Abstimmung mit uns.
e) Sollten Sie, im Zusammenhang mit der Nutzung des Fahrzeuges, anfallende Gebühren, wie Abgaben, Bußgelder, Straf- und Parkgebühren, nicht bezahlt haben, sodass wir in Anspruch genommen werden, sind Sie zur Zahlung derselben an uns verpflichtet, einschließlich Anwalts- und Gerichtskosten, um ausstehende Zahlungen von Ihnen zu bekommen.
f) Wenn Sie nach einem Unfall oder Diebstahl ihre Safari fortsetzen möchten, sind Sie verpflichtet einen unserer Fahrer zu buchen, wenn wir das im Interesse ihrer Sicherheit für nötig halten. Eine Weigerung ihrerseits wird als Vertragsbruch angesehen.
g) Im Falle eines Unfalls verpflichten Sie sich, in unserem und im Interesse unserer Versicherung zu handeln, indem Sie:
i) sich alle Namen und Anschriften von allen beteiligten Parteien und etwaiger Zeugen geben lassen, sowie amtliche Kennzeichen und Daten aller beteiligten Fahrzeuge notieren,
ii) kein Schuldanerkenntnis (weder mündlich noch schriftlich) abgeben,
iii) das Fahrzeug zu keiner Zeit unbeaufsichtigt zurücklassen, sondern dafür sorgen, daselbe in Sicherheit schleppen zu lassen,
iv) uns sofort und selbst bei geringfügigen Schäden benachrichtigen,
v) sofort die Polizei benachrichtigen, und uns den originalen Polizeibericht aushändigen und
vi) uns einen ausführlichen, schriftlichen Bericht, einschließlich Vorlage einer Unfallskizze erstatten.

9) Schlichtung & Schiedsgericht
Jeglicher Disput, Streitigkeit oder Klage, die aus diesem Vertrag oder im Zusammenhang mit selbigem entstehen, soll nachdem beide Parteien für nicht weniger als 21 Tage miteinander verhandelt haben
a) nach den Regeln der DRC (Dispute Resolution Centre) Schlichtungsrichtlinien geschlichtet werden. Beide Parteien haben nur das Recht, schiedsgerichtliche oder gerichtliche Schritte einzuleiten, nachdem eine Schlichtung erfolglos versucht worden ist.
b) zum Schiedsgericht in Übereinstimmung mit Kenia’s Arbitration Act 1995 und den DRC’s Arbitration Regelungen überwiesen und dort endgültig entschieden werden.

10) Salvatorische Klausel
Wenn zu einem Zeitpunkt ein oder mehrere Teile dieses Vertrages illegal, ungültig oder undurchsetzbar werden, soll das keinen Einfluss auf die Legalität, Gültigkeit und Durchsetzbarkeit des verbleibenden Vertrages haben.


Nächste >>>>>
Wanderungen
Reitsafaris
Buchung
home / bildergalerie / email / vertragsbedingungen